Willkommen auf der Website der Gemeinde Pfungen



Sprungnavigation

Von hier aus k?nnen Sie direkt zu folgenden Bereichen springen:
Startseite Alt+0 Navigation Alt+1 Inhalt Alt+2 Suche Alt+3 Inhaltsverzeichnis Alt+4 Seite drucken PDF von aktueller Seite erzeugen

Aus dem Gemeindehaus

Jahresrechnung 2018 – Finanztechnische Prüfung

Die Vontobel Gemeindetreuhand GmbH hat die finanztechnische Prüfung der Jahresrechnung 2018 der Politischen Gemeinde durchgeführt. Anhand der Kontrollarbeiten konnten sich die Revisoren davon überzeugen, dass die Bestandeskonten sehr sorgfältig und mit grosser Sachkenntnis bearbeitet und die Bestände laufend überwacht und bewirtschaftet werden. Die Wertschriftenprüfung hat ergeben, dass dieser Bereich sorgfältig und den Vorschriften entsprechend bewirtschaftet werden.
Aufgrund der teils stichprobenweisen, teils lückenlos durchgeführten Kontrollarbeiten stellten die Revisoren fest, dass die Jahresrechnung 2018 den gesetzlichen Vorschriften entspricht, inhaltlich vollständig und mit grosser Sachkenntnis erstellt worden ist.

 

Gemeindeversammlung vom 27. Juni 2019

Den Stimmberechtigten werden an der Gemeindeversammlung folgende Geschäfte zur Beschlussfassung vorgelegt:

  1. Geschäftsbericht 2018 – Kenntnisnahme
    Jahresrechnung 2018 – Genehmigung
  2. Abfallverordnung der Gemeinde Pfungen – Genehmigung
  3. Bestattungs- und Friedhofverordnung der Gemeinde Pfungen – Genehmigung
  4. Anfragen gemäss § 17 Gemeindegesetz

 

Petition „Erweiterte Verkehrsberuhigung Buckstrasse“

Anfang April 2019 reichen 54 Personen eine Petition "Erweiterte Verkehrsberuhigung Buckstrasse" ein.

Die Unterzeichnenden ersuchen den Gemeinderat, Massnahmen für eine erweiterte Verkehrsberuhigung zu treffen und die Signalisation „Zone 30“ auszuweiten. Im Weiteren sollen vermehrt Geschwindigkeitskontrollen im Wohngebiet an der Buckstrasse durchgeführt werden. Die Petitionäre begründen ihre Eingabe, dass das Wohngebiet an der Buckstrasse ausserhalb der 30er-Zone lärm- und geschwindigkeitsmässig sehr belastet ist.

Aufgrund der massiven Verkehrszunahme gehen die Petitionäre davon aus, dass durch die Ausweitung der 30er-Zone eine merkliche Verkehrsberuhigung eintritt. Zugleich wird aufgrund der erweiterten 30er-Zone die Durchfahrt für den „Rush-hour-Verkehr“ unattraktiv, der Durchgangsverkehr wird reduziert.

Der Gemeinderat nimmt Kenntnis von der Petition und hat die Sicherheitsverantwortlichen beauftragt, die Lage mit den zuständigen kantonalen Stellen zu prüfen und Vorschläge auszuarbeiten.

 

Krippen-, Hort- und Tagesfamilienaufsicht

Im Oktober 2018 teilt das Amt für Jugend- und Berufsberatung(AJB) mit, dass mit dem Neuerlass des Kinder- und Jugendhilfegesetztes (KJHG) – voraussichtlich per 1 Januar 2021 – eine Neuordnung der Tagesfamilien- und Krippenaufsicht ansteht. Zum Neuerlass des KJHG hat der Gemeinderat Pfungen im November 2018 Stellung genommen.

Mit Schreiben vom 14. Dezember 2018 kündigt das AJB die bestehenden Leistungsvereinbarungen per 30.06.2019, da die entsprechenden gesetzlichen Bestimmungen früher als erwartet in Kraft treten. Als Folge der Inkraftsetzung verschiedener Bestimmungen entfällt die Möglichkeit der Gemeinden, ab dem jeweiligen Inkrafttretenszeitpunkt (01.08.2019 bzw. 01.01.2020), ihre Zuständigkeit im Bereich der Bewilligung und Aufsicht über Horte bzw. Meldung, Bewilligung und Aufsicht über Tagesfamilien, Kinderkrippen und -horte dem Amt für Jugend und Berufs­beratung (AJB) übertragen zu können. Der Gemeinderat muss eine andere Instanz mit der Aufsicht beauftragen.

Der Gemeinderat beauftragt aufgrund der eingeholten Offerten die Fa. Triangel GmbH, Zürich, mit der Aufsicht in den Bereichen Kinderkrippen, Kinderhorte und Tagesfamilien.

 

Sanierung Feuerwehrweiher an der Hinterdorfstrasse

Seit längerem verliert der ehemalige Feuerwehrweiher an der Hinterdorfstrasse Wasser. Mit dem Budget 2019 wurde der Kredit für die Sanierung des Weihers sowie des Wasserspiels genehmigt. Der Gemeinderat vergibt die folgenden Arbeiten:

Baumeister: Fa. Gamper AG, Dättlikon
Abdichtung: R.& R. Rütimann, Pfungen
Sanitär: Steiner Sanitär AG, Pfungen.

 

Instandstellung Bachdurchlass und Brücke „Mülibach“

Die Brücke und der Durchlass beim Schwimmbad Reckholdern weisen starke Rissbildung, Durchrostung der Stahlarmierung, grosse Abplatzungen usw. auf; der Zustand wird als sehr schlecht beurteilt. Brücke und Durchlass sind auch bezüglich Hochwasser nicht auf dem geforderten Stand. Im Budget 2019 ist ein Betrag von Fr. 180‘000 für Projektierung und Sanierung der Brücke „Mülibach“ eingestellt; das definitive Bauprojekt wird derzeit erstellt. Im Rahmen der Erarbeitung des Bauprojektes wurde ersichtlich, dass zusätzliche Planungsarbeiten durch einen Fachplaner „Wasserbau“ nötig sind. Die zusätzlichen Planungsarbeiten verursachen Mehrkosten von rund Fr. 16‘000, welche der Rat als Zusatzkredit genehmigt.

 

Sanierung Dättlikonerstrasse – Leitungsbau Kreditabrechnung

Das kantonale Tiefbauamt sanierte im Jahr 2017 die Dättlikonerstrasse. Seitens der Gemeinde wurden vorgängig die Arbeiten an den Werkleitungen Gas, Wasser und Abwasser ausgeführt. Die Guss-Wasserleitung in der Dättlikonerstrasse stammte aus dem Jahre 1983; es haben sich mehrere Leitungsbrüche ereignet. Während der Bauarbeiten wurde festgestellt, dass beim Bau der Wasserleitungen die unterlegten Kanthölzer beim Auffüllen der Gräben nicht entfernt wurden. Durch die Gerbsäure der Hölzer entstanden Löcher in der Leitung. Es musste damit gerechnet werden, dass weitere Schäden auftreten.
Im Abschnitt Weiacherstrasse bis zur Einmündung Konradstrasse wurden die Wasserleitungen in den Jahren 2009 und 2010 erneuert und vergrössert. Die Fortsetzung bis zur Tössbrücke wurde vor der Strasseninstandstellung ebenfalls erneuert und vergrössert.

Für die neue Überbauung "Eskimo Riverside" auf der Ostseite der Dättlikonerstrasse wurde zur Grunderschliessung eine Kanalisationsleitung in der Dättlikonerstrasse bis zum Hauptkanal bei der Einmündung Konradstrasse erstellt.

Um die allfällige Versorgung mit Gas für die Heizzentrale des Gewerbegebietes Eskimo zu ermöglichen, wurde die Gashauptleitung ab der Leitung Vorbruggenstrasse verlängert.

Die Ausführung der Bauarbeiten erfolgte im Frühjahr bis Sommer 2017.

Mit dem Budget 2017 wurden Gesamtkosten als gebundene Ausgaben von Fr. 360‘000 genehmigt. In der Kreditabrechnung wurden Fr. 423‘716 ausgewiesen. Die Mehrkosten von Fr. 63‘716 sind wie folgt begründet:

  1. Vier zusätzlich erstellte Einstiegschächte -> neue Linienführung der Kanalisation
  2. Höhenlage der Kanalisation -> Wasserleitung zur Konradstrasse musste bei der Leitungsquerung tiefer verlegt werden.
  3. Zusätzliche Spriessung der Kanalisationsgräben, Aushubbreite 1,20 m: Spriessung aufgrund der Aushubtiefe auf der ganzen Grabenlänge

Der Gemeinderat genehmigt die Abrechnung mit den Mehrkosten von Fr. 63‘716.

 

Personelles

Paul Wernli tritt Mitte Mai die Stelle als Arbeitsagoge bei der Gemeinde Pfungen an. Er wird mit den von der Gemeinde betreuten Menschen mit verminderten Arbeitsmarktchancen arbeiten. Das geplante Arbeitsintegrationsprogramm soll die Betroffenen befähigen, so weit und autonom wie möglich am Arbeitsgeschehen teilzunehmen.
Paul Wernli wird die Teilnehmenden in bestimmten Arbeiten anleiten und begleiten. Vorgesehen sind Aufgaben und Tätigkeiten, die von der Gemeinde im öffentlichen Raum erbracht werden (Neophytenbekämpfung, Reinigungsarbeiten usw.).
Ziel ist es, begleitete Personen in ihrer persönlichen Entwicklung und bei der Integration zu unterstützen und die Reintegration in den regulären Arbeitsmarkt zu ermöglichen.

Der Gemeinderat und die Mitarbeitenden heissen Paul Wernli im Team willkommen und wünschen ihm für seine Arbeit alles Gute und viel Befriedigung.

 

Shirmen Ganchimeg, kann am 30. März auf ihre 10-jährige Tätigkeit als Mitarbeiterin im Reinigungsdienst der Gemeinde Pfungen zurückblicken.
Der Gemeinderat dankt Shirmen Ganchimeg für ihren Einsatz zugunsten der Gemeinde und der Bevölkerung; er gratuliert zum Dienstjubiläum und wünscht ihr weiterhin viel Freude und Befriedigung in ihrer Tätigkeit.

 

Einbürgerungen

Mit Beschluss des Gemeinderates Pfungen wurden folgende Personen in das Bürgerrecht der Gemeinde Pfungen aufgenommen:

  • Pamdir Hidir, 1952, von Türkei, Grosswiesenstr. 53

  • Altin Kevser (w), 1997, von Türkei, Vorbruggenstr. 4a

  • Heli Tuulikki Scherer (w), 11. Juli 1979, von Finnland, Multbergstrasse 33

Der Gemeindeschreiber
Stephan Brügel

 


Dokument 20190506_Aus_dem_Gemeindehaus.pdf (pdf, 129.4 kB)


Datum der Neuigkeit 17. Mai 2019