Wahlanordnung für die Erneuerungswahlen der Gemeindebehörden

Der Gemeinderat hat den ersten Wahlgang für die Erneuerungswahlen folgender Gemeindebehörden für die Amtsdauer 2018 bis 2022 auf Sonntag, 15. April 2018 festgesetzt. Ein allfälliger 2. Wahlgang findet am Sonntag, 10. Juni 2018, statt:

In Anwendung von Art. 7 der Gemeindeordnung (Achtung: abweichende Regelungen in Kirchgemeindeordnungen berücksichtigen) werden leere Wahlzettel verwendet. Wählbar ist jede stimmberechtigte Person, die ihren politischen Wohnsitz in der Gemeinde hat.
Für jede Behörde wird den Wahlunterlagen in Anwendung von § 61 Abs. 2 des Gesetzes über die politischen Rechte ein Beiblatt beigelegt, auf dem Kandidatinnen und Kandidaten in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt werden, die öffentlich zur Wahl vorgeschlagen sind. Stimmberechtigte, die auf dem Beiblatt aufgeführt sein möchten, haben sich bis spätestens am 17. Januar 2018 beim Gemeinderat Pfungen schriftlich zu melden. Sie geben an, für welche Behörde sie kandidieren, und teilen Name und Vorname, Geschlecht, Geburtsdatum, Beruf, Adresse und Heimatort mit. Zusätzlich können der Rufname, die Zugehörigkeit zu einer politischen Partei sowie der Hinweis, ob die Kandidatin oder der Kandidat der Behörde schon bisher angehört hat, angegeben werden.
Gegen diese Anordnung kann wegen Verletzung von Vorschriften über die politischen Rechte und ihre Ausübung innert 5 Tagen, von der Veröffentlichung an gerechnet, schriftlich Stimmrechtsrekurs beim Bezirksrat Winterthur, Lindstrasse 8, 8400 Winterthur erhoben werden. (Bei Kirchenwahlen zusätzlich: Die Rekursinstanz für die Evang.-ref. Kirchenpflege ist die Bezirkskirchenpflege Winterthur, c/o Jürg Bosshardt, Zwinglistrasse 41, 8400 Winterthur.)
Die Rekursschrift muss einen Antrag und dessen Begründung enthalten.

8. Dezember 2017
Gemeinderat Pfungen

Dokument Wahlanordnung Wahl Gemeindebehörden (pdf, 369.8 kB)


Datum der Neuigkeit 8. Dez. 2017
  zur Übersicht

Gedruckt am 21.10.2018 19:41:15